Skip to content

Drucken und Scannen über eine Synology DiskStation

Weil mein altes NAS langsam in die Jahre kommt, habe ich mir vor kurzem eine Synology DS1513+ zugelegt. Ausschlaggebend für die Entscheidung pro Synology war unter anderem die Tatsache, dass sich für viele Funktionalitäten Pakete über die Management-Oberfläche auswählen lassen; aber insbesondere auch Pakete über IPKG installieren lassen, weil auf der Kiste eben ein Linux läuft.

Ähnlich betagt ist mein Multifunktionsdrucker, ein HP Photosmart C4500, den ich auch häufig zum Scannen einsetze. Bisher hing das Gerät per USB an der Dockingstation meines Thinkpads, weil es eben kein Netzwerkdrucker ist. Synology bietet nun aber die Möglichkeit an, einen Drucker per USB anzuschließen und übers Netzwerk bereitzustellen. Klar, das ging vorher auch schon, aber an einem Notebook ist das nur bedingt sinnvoll. Im folgenden nun meine Anleitung, um diesen Drucker und Scanner an der DiskStation im Netzwerk zum Laufen zu bringen. Vielleicht hilft's ja jemanden, ansonsten ist das ein Reminder-to-self ;-)

Drucker

Nach Anschluss des Druckers ist er in der DSM 5.0-Oberfläche unter Systemsteuerung > System > Externe Geräte > Drucker zu finden - er wird als Netzwerk-MFP ("Multifunction Printer") angezeigt. Allerdings wurde zunächst der Typ nicht korrekt erkannt, was aber a) offenbar egal und b) mittlerweile behoben ist. Wählt man den Drucker aus, können unter Drucker Manager > Drucker einrichten noch zusätzlich AirPrint bzw. Google Cloud Print-Einstellungen vorgenommen werden. Ich habe ihn zu meinen Google Cloud Printern hinzugefügt, was dem ersten Eindruck nach auch problemlos funktioniert hat. Auch der Druckertreiber lässt sich dort auswählen, aber da für mein Modell kein Treiber vorhanden ist, habe ich die Einstellungen auf Default gelassen.

Denn unter Ubuntu auf meinem Notebook habe ich den Drucker nun als Netzwerkdrucker hinzufügen können. Allerdings bietet die DiskStation hier zwei Drucker an: usbprinter und usbprinter1. Letzterer war für mich der richtige, falls mir das jemand erklären kann, bitte gern als Kommentar. Sowohl unter Gnome3 als auch unter Unity war die Auswahl des korrekten Druckertreibers etwas frickelig (das Paket hplip ist installiert), aber nach etwas Hin- und Herklicken ist der Drucker nun korrekt eingerichtet und ich kann übers Heimnetz drucken. Yay!

Scanner

Nun hat Synology das Gerät zwar als Multifunktionsdrucker erkannt, aber übers Netz scannen konnte ich damit noch nicht.1 Dazu ist es notwendig, sich via SSH (oder Telnet) auf der Diskstation einzuloggen und einige Pakete zu installieren und zu konfigurieren. Damit das überhaupt geht, wird IPKG benötigt. Dafür verweise ich auf die gute Installationsanleitung im Synology-Wiki.

Backups

Einige Konfigurationsdateien solltet ihr sicherheitshalber vor dem ganzen Prozedere sichern:

/opt/etc/inetd.conf
/opt/etc/sane.d/dll.conf
/opt/etc/sane.d/saned.conf
/etc/services

Installation

Synology> ipkg install sane-backends libusb inetutils libieee1284 hplip cups
[…schnipp…]
    Configuration file '/opt/etc/sane.d/dll.conf'
    ==> File on system created by you or by a script.
    ==> File also in package provided by package maintainer.
       What would you like to do about it ?  Your options are:
        Y or I  : install the package maintainer's version
        N or O  : keep your currently-installed version
          D     : show the differences between the versions (if diff is installed)
     The default action is to keep your current version.
    *** dll.conf (Y/I/N/O/D) [default=N] ?Y
[…schnipp…]

Konfiguration

Folgende Konfigurationsdateien müssen angepasst werden, wenn die Install-Skripte das nicht schon erledigt haben:

# In /opt/etc/inetd.conf folgende Zeile hinzufügen:
sane-port stream tcp nowait root.root /opt/sbin/saned saned

# In /etc/services folgendes eintragen:
sane-port       6566/tcp        # SANE network scanner daemon

# In /opt/etc/sane.d/dll.conf' sollte nur stehen:
hpaio

# In /opt/etc/sane.d/saned.conf die IP eures Client-Rechners bzw. die IP-Netzwerkrange freischalten, z.B.
192.168.178.1/24

# ggf. inted neu starten
/usr/syno/etc/rc.d/S03inetd.sh restart

Nun sollte ein sane-find-scanner in der root-Shell auf der DiskStation den Scanner bereits finden (falls nicht, einfach mal rebooten):

Synology> sane-find-scanner 

  # sane-find-scanner will now attempt to detect your scanner. If the
  # result is different from what you expected, first make sure your
  # scanner is powered up and properly connected to your computer.

  # No SCSI scanners found. If you expected something different, make sure that
  # you have loaded a kernel SCSI driver for your SCSI adapter.

found USB scanner (vendor=0x03f0 [HP], product=0x6b11 [Photosmart C4500 series]) at libusb:002:003
  # Your USB scanner was (probably) detected. It may or may not be supported by
  # SANE. Try scanimage -L and read the backend's manpage.

  # Not checking for parallel port scanners.

  # Most Scanners connected to the parallel port or other proprietary ports
  # can't be detected by this program.

Testen

Der SANE Daemon saned lässt sich im Debug-Mode starten:

Synology> saned -d5

Vom Client aus lässt er sich nun per Telnet ansprechen.

mattsches@kormoran:~$ telnet 192.168.178.99 6566

Ist eure Client-IP korrekt freigeschaltet, sollte auf dem Server auch etwas ankommen. Gegebenenfalls hilft ein Restart des inetd.

Synology> /usr/syno/etc/rc.d/S03inetd.sh restart

Scannen

Hat bis hierhin alles geklappt, dann sollte dem Scannen eigentlich nichts mehr im Weg stehen. Noch flugs auf dem Client die IP der DiskStation in die /etc/sane.d/net.conf geschrieben und den Timeout angepasst … Allerdings hat XSane bei mir den Scanner im Netzwerk nicht gefunden, und auch gscan2pdf meldete einen Misserfolg. Der Grund ist wohl der hier beschriebene Bug. Das ist natürlich Mist!

Workarounds

Folgende Workarounds für xsane bzw. gscan2pdf haben bei mir funktioniert:

# IP der DiskStation: 192.168.178.99
mattsches@kormoran:~$ SANE_NET_HOSTS=192.168.178.99 xsane
mattsches@kormoran:~$ gscan2pdf --device=net:192.168.178.99:hpaio:/usb/Photosmart_C4500_series?serial=CN88EF313B057K

Die Device-ID, die ihr für gscan2pdf übergeben müsst, findet ihr folgendermaßen heraus.

Synology> scanimage -L
device `hpaio:/usb/Photosmart_C4500_series?serial=CN88EF313B057K' is a Hewlett-Packard Photosmart_C4500_series all-in-one

Hilfreiche Links

Hier noch ein paar nützliche weiterführende Links, die ich zu Rate gezogen habe, um das alles zum Laufen zu bekommen:

Anmerkungen

1Möglicherweise war die ganze IPKG-Aktion überflüssig, und die DiskStation hat die ganze Zeit schon den Scanner übers LAN angeboten, nur der Bug mit der net.conf hat verhindert, dass der Scanner gefunden wurde? Ich glaube es eigentlich nicht und habe auch keine Lust, alles wieder zu deinstallieren, um es auszuprobieren. Aber ihr könnt das zumindest mal testen, bevor ihr zig Pakete installieren und konfigurieren müsst.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!