Skip to content

espanso Text-Expander

Eine kurze Tool-Vorstellung, vielleicht schreibe ich sowas jetzt häufiger!?

Was ist espanso?

espanso ist so ein Tool, von dem ich bisher nicht wusste, dass ich es vermisse. Genau genommen bin ich mir nicht einmal sicher, ob ich es überhaupt regelmäßig verwenden werde. Da ich es aber noch recht frisch installiert habe, macht es gerade Spaß, es auszuprobieren.

espanso (von ital. espandere ausdehnen, erweitern) ist ein kleines, in Rust geschriebenes Programm, das bemerkt, wenn ich bestimmte Schlüsselwörter mit einem Doppelpunkt davor tippe, und diese durch einen anderen Text ersetzt. Am besten erklärt es wohl dieses animierte GIF:

So funktioniert espanso

Es ist also ein bisschen wie Emmet für Webentwickler, nur für einen allgemeineren Einsatzzweck, und auch nicht so mächtig und umfangreich (in der Standardinstallation).

Das Programm läuft nicht nur unter Linux, sondern auch unter macOS und Windows, ist flexibel erweiterbar, besitzt einen eingebauten Paket-Manager für Erweiterungen, und funktioniert wirklich in den meisten Programmen.

Installation und Einrichtung

Unter Ubuntu habe ich mich für die Installation als snap entschieden, musste aber zuvor noch das Paket xclip installieren:

sudo apt install xclip
sudo snap install espanso --classic
espanso start

Die Dokumentation ist sehr ausführlich und geht auf die Konfigurationsmöglichkeiten, Erweiterungen, den Passive Mode und zusätzliche Pakete ein. Letztere lassen sich auf espansohub durchsuchen und per espanso install <package> installieren.

Eure ganz persönliche Konfiguration wird ganz einfach in YAML-Dateien gespeichert und lässt sich somit per Git, Nextcloud oder ähnlichem synchronsieren. Damit lassen sich die gleichen Muster leicht auf mehreren Rechnern nutzen.

Im Praxiseinsatz

Bisher nutze ich espanso hauptsächlich beim Schreiben von E-Mails, Dokumentation oder anderen Texten, und erstelle neue Regeln dann, wenn mich das wiederholte Tippen einer Floskel nervt und ich gerade Zeit habe, eine neue Konfiguration zu erstellen. Noch ist die Liste nicht so lang, und ich denke auch nicht jedes Mal daran, ein espanso-Kürzel einzugeben. Ich bin gespannt, in welche Richtung sich die Nutzung bei mir entwickeln wird.

Gut zu wissen: Mit einem "Doppelklick" der Alt-Taste zweimal kurz hintereinander drücken), lässt sich espanso schnell deaktivieren und wieder aktivieren, falls es nötig sein sollte. Das passiert mir leider ab und zu unfreiwillig, aber ich weiß jetzt ja, woran es liegt.

Die Entwicklung von espanso geht weiter voran, es gibt auch eine Roadmap mit geplanten neuen Features. Ein GUI brauche ich persönlich eher nicht, aber es eröffnet mit Sicherheite einen größeren Nutzerkreis.

Ich werden das Programm jedenfalls noch eine Weile testen und abwarten, ob mir die Kürzel irgendwann ins muscle memory übergehen.

Alternativen

Natürlich gibt es auch andere (ältere) Programme mit ähnlichen Funktionen. Am bekanntesten dürfte AutoKey sein, das in Python geschrieben und auch in dieser Sprache erweiterbar ist. Ich bleibe aber vorerst bei espanso, weil es einfach gehalten ist und für meine Zwecke momentan ausreicht.

Trackbacks

Keine Trackbacks

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Markdown-Formatierung erlaubt
Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.
Die angegebene E-Mail-Adresse wird nicht dargestellt, sondern nur für eventuelle Benachrichtigungen verwendet.
Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!