Skip to content

EqualStreetNames Wiesbaden

Ausschnitt der EqualStreetNames Wiesbaden-Karte

Im Mai bin ich zum ersten Mal auf das Projekt EqualStreetNames aufmerksam geworden, das in der OpenStreetMap Wochennotiz vorgestellt wurde.

EqualStreetNames will mit Hilfe öffentlich zugänglicher Daten die Gender-Ungleichheit bei der Vergabe von Straßennamen aufzeigen:

The names of public spaces (streets, avenues, squares and others) define the identity of a city and how citizens interact with it. The region of Brussels suffers from a major inequality between male and female street names and we want to help fix this.

There are several ways to approach the inequality of street names and leverage a positive change in our society. Ours is with the use of Open Data to create a map visualizing the streetnames of a city by gender.

The project start with Brussels, Belgium in March 2020 and since then, this project has been replicated in several cities across multiple countries.

tl;dr

  • Auf der interaktiven Karte unter wiesbaden.equalstreetnames.eu kann für viele Wiesbadener Straßen nachgsehen, wer Namensgeber*in ist;
  • eine Statistik gibt auch das Verhältnis von männlichen zu weiblichen Personen an;
  • Immer mehr Städte machen bei diesem Projekt mit, das ursprünglich aus Brüssel stammt;
  • Ich beschreibe mein Vorgehen bei Recherche, Datensammlung, Mapping in OSM und Generierung der Karte.
"EqualStreetNames Wiesbaden" vollständig lesen

Ein Bot, der Raser in Wiesbaden twittert

Eine sorgfältig kuratierte Twitter-Bubble ist immer wieder gut für glückliche Zufälle. Vor einer Weile bin ich auf einen Tweet von @BerkshireCar aufmerksam geworden, der mein Interesse geweckt hat. Der Inhalt dieses Accounts wird von einem Bot gespeist, der Geschwindigkeitsübertretungen twittert, die in der englischen Grafschaft Berkshire westlich von London passieren.

Dazu werden Daten des Karten- und Navigationsdienstes HERE verwendet, der erfreulicherweise ein API bereitstellt. Außerdem stehen Anleitung und Quellcode des Twitter-Bots in einem GitHub-Repository als Open Source zur Verfügung.

Tachometer mit dem Wappen von Wiesbaden Nachdem ich mir beides angesehen hatte, war klar, dass ich so einen Bot auch gern für Wiesbaden hätte. Während die ursprüngliche Version, die in Großbritannien offenbar schon einige Nachahmer gefunden hat, den Dienst Integromat zur Ausführung nutzt, setze ich (vorerst jedenfalls) auf eine lokal installierte Lösung mittels n8n.

Im Folgenden gehe ich teilweise recht ausführlich auf die einzelnen Bestandteile des Twitter-Bots ein, beschreibe APIs, Software und Fallstricke, über die ich bei der Implementierung gestolpert bin.

"Ein Bot, der Raser in Wiesbaden twittert" vollständig lesen

Ebene mit Overpass-Abfrage in BRouter hinzufügen

Sperriger Titel und spezielles Thema, schon klar. Aber jemand möchte eine Fahrrad-Route planen ähnlich meiner Wiesbaden-Umrundung, ohne dabei zwischen mehreren Browser-Fenstern hin- und herschalten zu müssen. Es soll also eine Stadt- oder Landesgrenze auf einer Karte eingeblendet werden, an der sich die Route dann entlang planen lässt.

Bei Komoot ist das wohl nicht möglich, aber BRouter Web erlaubt es in der aktuellen Version 0.16.0, Ebenen einzublenden, die auf den Ergebnissen einer Overpass API-Abfrage basieren, also auf OpenStreetMap-Daten. Cooles neues Feature!

"Ebene mit Overpass-Abfrage in BRouter hinzufügen" vollständig lesen

JSONL - JSON Lines text format

Mal wieder etwas Schönes aus dem Entwicklungs-Alltag und was so alles anders kommen kann. Es sollen einige Zehntausend Datensätze aus Export-Dateien in die Datenbank importiert werden.

Abgesprochen waren XML-Dateien, weil das in einer früheren Version der Applikation auch so gehandhabt wurde. Meine Bitte war, dass diese Dateien zumindest komprimiert bereitgestellt werden sollen, damit der Download nicht so lang dauert wie bisher.

Geliefert wurden dann *.json.gz-Dateien, zwar komprimiert, aber wie aus der Dateiendung ersichtlich - kein XML. Egal, ich nehme sehr gern auch JSON. Also die Dateien erstmal entpacken und gucken, ob die Daten auch so aufgebaut sind wie erwartet.

"JSONL - JSON Lines text format" vollständig lesen

Plasma Bigscreen im Beta-Test

Plasma Bigscreen ist eine Linux-Distribution vorrangig für den Raspberry Pi 4. Sie integriert Komponenten wie KDE Neon, Mycroft AI, KDE Plasma Bigscreen, libcec und (aktuell noch) Googles Speech-to-Text-Dienst (STT). Es ist aber geplant, für STT auf Mozillas DeepSpeech umzusteigen. In den Worten der Projektwebseite:

This project is using various open-source components like Plasma Bigscreen, Mycroft AI and libcec with a modified KDE Neon img for the Raspberry Pi 4 to allow easy accessing content-related services on your TV.

"Plasma Bigscreen im Beta-Test" vollständig lesen