Skip to content

Musik-Player für Kinder selbst bauen: Phoniebox

Wer selbst Kinder hat, kennt vielleicht spezielle Musik-Player wie den Hörbert oder die Toniebox. Beides tolle Produkte mit innovativen Ideen, den Hörbert gibt es sogar als Selbstbausatz. Ich kenne einige Kinder, die ihren jeweiligen Player lieben.

Die Phoniebox von vorn mit Tragegriff oben und drei Tastern rechts

Aber wäre es nicht möglich, mit einem Platinenrechner (Arduino, Raspberry Pi) einen eigenen Audio-Player zu basteln? Dann ließen sich einige Bonus-Features mit einbauen, die die kommerziellen Player nicht bieten: WLAN und Fernsteuerung via Smartphone, Unterstützung mehrerer Audioformate, Nutzung von Streaming-Diensten und mehr. Das wollte ich versuchen.

"Musik-Player für Kinder selbst bauen: Phoniebox" vollständig lesen

Babycam mit Raspberry Pi und Playstation Eye

Seit unsere Tochter klettern und laufen kann, tut sie das mit großem Vergnügen und steigt auch schon mal allein aus dem Bett aus, wenn sie keine Lust mehr auf Mittagsschlaf hat. Aus dem elterlichen Bett wohlgemerkt, denn für ihr Kinderbett mit den Gitterstäben ist sie offenbar zu freiheitsliebend :-) Es kommt also vor, dass sie im Schlafzimmer umherläuft, ohne das wir das akustisch übers Babyfon mitbekommen. Wenn das Babyfon doch nur eine Kamera hätte …

Doch halt! Hier liegt doch noch ein ungenutzter Raspberry Pi der ersten Generation herum, einen USB-WLAN-Stick habe ich auch noch und ein paar alte Webcams - von denen leider keine so richtig unter Raspian funktionieren mag. Eine kurze Recherche ergibt, dass die günstigste lauffähige Alternative wohl eine Playstation Eye ist. Geklickt, geliefert, angesteckt: Funktioniert!

Babycam auf dem Schrank
Die Babycam steht auf dem Schrank, der Karton enthält den Raspberry Pi
"Babycam mit Raspberry Pi und Playstation Eye" vollständig lesen