Skip to content

Barcamp Mainz 2011

Logo des Barcamp Mainz 2011

Und wieder einmal steht ein Barcamp an, diesmal erfreulicherweise wieder in Mainz. Am kommenden Wochenende, also am 19. und 20. November 2011, werden sich einige hundert Barcamper an der Uni Mainz zum Gedankenaustausch treffen.

Zahlreiche Mitglieder der vor zwei Jahren auf dem ersten Mainzer Barcamp gegründeten PHP User Group Rheinhessen haben Sessions rund um PHP und zu angrenzenden Themen angekündigt, so dass wir eventuell eine Art durchgehenden PHPUG-Track anbieten könnten. Natürlich wird über die Sessions direkt auf dem Barcamp abgestimmt, aber bei Interesse würden wir das gern anbieten ;-)

Ich selbst möchte ein Thema aufgreifen, über das ich auf der PHP Unconference in Hamburg einiges gelernt habe: DevOps mit Vagrant und Chef. Noch stecke ich mitten in der Session-Vorbereitung, aber bis zum Wochenende werde ich fertig, da bin ich zuversichtlich. Und ich möchte mich mit vielen interessanten Menschen unterhalten, viel neues erfahren, und vielleicht auch noch eine zweite Session anbieten - mal sehen.

Einen guten Überblick über weitere Sessions, die wahrscheinlich gehalten werden, bietet das von den Teilnehmern bereits im Vorfeld befüllte Session-Radar. Während des Barcamps wird das Geschehen voraussichtlich anhand derdes Twitter-Hashtags #bcmz #bcmz11 oder #bcrm verfolgt werden können.

Update: Wie oben angepasst ist #bcmz offenbar das allgemeingültige Hashtag. Außerdem vergaß ich zu erwähnen, dass am Sonntag parallel zum Barcamp Mainz die TEDxYouth@RheinMain stattfindet mit einem Programm speziell für Kinder und Jugendliche.

10. Treffen der PHPUG Rheinhessen

Zum zehnten Mal traf sich am Dienstag die PHP User Group Rheinhessen. Ein kleines Jubiläum also, und dass wir auch diesmal wieder ein paar "Neulinge" begrüßen durften, hat uns sehr gefreut. Denn neue Teilnehmer bereichern unsere Treffen ungemein, indem sie neue Perspektiven aufzeigen, neue Themen ansprechen und neue Ideen mitbringen.

Ich habe den Eindruck, unsere kleine PHPUG hat sich mittlerweile etabliert und macht allen Beteiligten viel Spaß. Nichtsdestotrotz wäre es schön, wenn noch mehr Menschen von der PHPUG in Mainz erfahren würden. Vielleicht gibt es auch Interessierte, die sich nicht überwinden können oder nicht trauen, einfach mal reinzuschauen. Bei uns wird jeder freundlich empfangen :-)

Jetzt aber noch ein kurzer Rückblick auf unser Treffen: Zum Thema "PDF-Generierung mit PHP: fpdf und pdflib" konnte uns Stefan Kilp aus eigener Erfahrung einiges berichten. Als Fazit bleibt unter anderem festzuhalten, dass die bekannten frei verfügbaren Bibliotheken alle ihre Grenzen haben, die kommerzielle PDFlib dagegen eine sehr umfangreiche PDF-Unterstützung bietet. Das Thema bot so viel Diskussionsstoff, dass wir es für den Abend bei einem Vortrag beließen. So blieb im Anschluss mehr Zeit über dies, jenes und anderes zu klönen. Zum Beispiel über Ingos Mikrokopter.

Wenn alles klappt, wird er uns beim nächsten Treffen (am 19.04.) noch mehr über Mikrokopter und das Landkamp 2011 erzählen. Ist ja nicht so, dass wir nur PHP im Kopf hätten ;-)

6. Treffen der PHPUG Rheinhessen

Plakat fürs PHPUG-TreffenNicht vergessen, nächste Woche ist unser nächstes User Group-Treffen. Geplant sind diesmal zwei Vorträge:

  • Content Management Interoperability Services (CMIS) - Ein flexibler und plattformübergreifender Standard für ECM Systeme (Lukas Giebel)
  • HipHop für PHP (Reto Kiefer)

Sollte im Anschluss noch Zeit und Aufnahmefähigkeit vorhanden sein, kann ich noch ein bisschen was über die FrOSCon erzählen, speziell über die PHP-Subconference, welche die PHPUG Dortmund organisiert hat. Ende November ist voraussichtlich wieder ein Barcamp Rhein-Main (in Darmstadt). Vielleicht hat der eine oder andere der PHPUG Rheinhessen ja Lust, dort etwas zu präsentieren? Wäre doch schön, wenn wir dort etwas Präsenz zeigen würden.

Zweites Treffen der PHP User Group Rheinhessen

Die PHP User Group Rheinhessen macht immer mehr Spaß. Dass zum zweiten Treffen weniger Teilnehmer kamen, stellte sich keineswegs als Nachteil heraus. Aber lest selbst.

Und hier für alle noch die Slides zu meinem kurzen Vortrag über OAuth, in dessen Folge wir nicht nur über die technische Realisierung einer solchen Authentifizierung diskutierten, sondern am Ende bei der gesellschaftlichen Verwantwortung von uns Entwicklern ankamen. Wirklich sehr erfrischend!

Oauth
View more presentations from mattsches.