Skip to content

Serendipity 2.0

Nach drei Beta-Versionen und zwei Release Candidates ist heute die finale Version 2.0 von Serendipity erschienen.

Die auffälligste Änderung betrifft das Backend des Blogsystems. Der Adminbereich hat einen neuen Look bekommen und ist nun responsive, d.h. er funktioniert auch gut auf mobilen Geräten. Großen Wert wurde auch auf die Bedienbarkeit der überarbeiteten Admin-Funktionen gelegt. Außerdem sind viele Ausgaben aus dem PHP-Code in die Smarty-Templates verlagert worden, was den Quellcode übersichtlicher und besser pflegbar macht.

Screenshot
Das neue Dashboard im Adminbereich von Serendipity 2.0

Der PHP-Kern der Anwendung wurde von veralteten Bibliotheken befreit, aktuelle Bibliotheken können nun über Composer installiert werden. Die Datenbank-Komponente Zend_Db des Zend-Frameworks ist ein gutes Beispiel für neu integrierte externe Bibliotheken.

Die Plugin-Struktur wurde ebenfalls leicht angepasst, interne Plugins liegen nun im dafür vorgesehenen Verzeichnis. Plugins, die über Spartacus (das Plugin-Verzeichnis von Serendipity) bezogen werden, sollten auch weiterhin mit der neuen Version funktionieren. Allerdings ist dabei generell zu beachten, dass nicht alle Plugins von ihren Autoren weiter gepflegt werden. Das Serendipity-Team fixt bei solchen 3rd-Party-Plugins in der Regel zwar Sicherheitslücken, ist aber nicht für die Weiterentwicklung zuständig.

Einen ausführlicheren Überlick könnt ihr im Serendipity-Blog bekommen, insbesondere in der Release-Mitteilung. Für Rückfragen, Anmerkungen und Hilfestellungen steht das Serendipity-Team im Nutzer-Forum bereit. Natürlich können Issues auch auf GitHub gemeldet werden.

Vielen Dank an alle Contributors, insbesondere an yellowled, onli und ophian, die den Großteil der Commits auf dem Weg zur 2.0 beigesteuert haben, und natürlich an garvinhicking als "Mastermind" hinter Serendipity.

Ich blogge schon eine Weile mit den aktuellen Beta-Versionen und muss sagen, dass mir das neue Backend sehr viel Spaß macht. Dafür spricht wohl auch, dass meine Blogfrequenz seitdem deutlich gestiegen ist ;-)

Trackbacks

Netz - Rettung - Recht am : Serendipity 2.0

Vorschau anzeigen
Was lange währt, wird wirklich gut. Nach dem zweiten Release-Candidate ist nun Serendipity 2.0 released und hier für dieses Blog installiert, wo sich im Dreivierteljahr seit dem Relaunch auch die Beta-Versionen schon bewährt haben. Was andere dazu sage

Hommel-Net Weblog am : Serendipity 2.0 offiziell freigegeben

Vorschau anzeigen
Ein langer Weg führt nun endlich zur langersehnten offiziellen Version 2.0 der besten Blogengine der Welt. Gestern wurde die also die Version 2.0 offiziell freigegeben. Die auffälligsten Änderungen gab es im Backend, also dort, wo der o

Nur ein Blog am : Serendipity (S9y) 2.0 veröffentlicht

Vorschau anzeigen
Ich nehme an die meisten meiner LeserInnen wissen, dass ich Serendipity als BMS (Blog Management System) meines Vertrauens verwende. Kurz vor Weihnachten schrieb ich über den Serendipity 2.0 Release Candidate 1 und nun ist sie die da: Die Version 2.0 von

YellowLeds Weblog v2 am : Serendipity 2.0

Vorschau anzeigen
Ziemlich genau einen Monat nach Freigabe des ersten Release Candidate hat Garvin gestern Serendipity 2.0 offiziell freigegeben. s9y 2.0 ist nur ein Schritt in Richtung Modernisierung der „besten Blogengine der Welt“ (so genannt von ihren zufriedenen Benu

Kommentare

Ansicht der Kommentare: Linear | Verschachtelt

Noch keine Kommentare

Kommentar schreiben

Wenn Du Deinen Twitter Namen eingibst wird Deine Timeline in Deinem Kommentar verlinkt.
Bewirb einen Deiner letzten Artikel
Dieses Blog erlaubt Dir mit Deinem Kommentar einen Deiner letzten Artikel zu bewerben. Bitte gib Deine Blog URL als Homepage ein, dann wird eine Auswahl erscheinen, in der Du einen Artikel auswählen kannst. (Javascript erforderlich)
Standard-Text Smilies wie :-) und ;-) werden zu Bildern konvertiert.

Um maschinelle und automatische Übertragung von Spamkommentaren zu verhindern, bitte die Zeichenfolge im dargestellten Bild in der Eingabemaske eintragen. Nur wenn die Zeichenfolge richtig eingegeben wurde, kann der Kommentar angenommen werden. Bitte beachten Sie, dass Ihr Browser Cookies unterstützen muss, um dieses Verfahren anzuwenden.
CAPTCHA

Formular-Optionen

Kommentare werden erst nach redaktioneller Prüfung freigeschaltet!